Sound-Cultures? Klang-Oekologien? Sonic Bodies? - ((audio))
Listen to the record spinning!

Sound-Cultures? Klang-Ökologien? Sonic Bodies?
Post-Musikalische Klangforschung in den Kulturwissenschaften (Seminar)

Kulturen haben immer auch ihren eigenen ›Sound‹. Unter gewichtig klingenden Überschriften wie Sound-Studies, Sonic Turn o.ä. erfährt dieser in letzter Zeit immer mehr (kultur-)wissenschaftliche Aufmerksamkeit. Dabei stimmen die äußerst heterogenen Ansätze, die von solchen Bezeichnungen versammelt werden, am ehesten darin überein, dass sie sich als dringend notwendige Erweiterungen und Ergänzungen etablierter Disziplinen positionieren – etwa einer Musikwissenschaft, die statt zu hören noch immer Notentexte entziffert, oder einer Medienwissenschaft, die gebannt auf Bildschirme starrt aber die Ohren verschlossen hält. Das Seminar soll einen Überblick über diese aktuell wuchernden Sound-Diskurse schaffen. Außerdem wollen wir einen Blick (oder ein Ohr) auf ästhetische Praxen von Klangkunst bis Popmusik werfen, die die (paradigmatische?) Gehörlosigkeit der Kulturwissenschaften immer wieder herausgefordert haben.

 

Dozent:

Malte Pelleter
pelleter@leuphana.de
Tel. 677-1617
Raum C5.321

Seminarplan

 

18.10.2016: Fade-In

Organisatorisches, Einführung

 

25.10.2016: Wie klingt der ›Sonic Turn‹?

Sounds like Paradigmenwechsel?

Axel Volmar / Jens Schöter (2013): Auditive Medienkulturen (Einleitung). In: Dies. (Hg.): Auditive Medienkulturen. Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung. Bielefeld: transcript. Hier Ausschnitt: S. 9-22.

 

01.11.2016: Kann man Sound studieren?

Sound Studies

Holger Schulze (2012): Sound Studies. In: Stephan Moebius (Hg.): Kultur. Von den Cultural Studies bis zu den Visual Studies. Bielefeld: transcript. S. 242-257.

Rolf Großmann (2016): Soundcultures, Audio Cultures, Auditory Cultures. Der Diskurs um die auditive Kultur und die Musikwissenschaft. In: Navigationen H2/2015. S. 13-30.

 

08.11.2016: Kann man ›klingend‹ denken?

Dub-Philosophy und eine andere Rationlität

Holger Schulze (2016): Sonic Epistemology. In: Papenburg/Schulze (Hg.): Sound as Popular Culture. A Research Companion. Cambridge: MIT press. S. 111-120.

ergänzend dazu: Julian Henriques (2011): Sonic Bodies. Reggae Sound Systems, Performance Techniques, and Ways of Knowing. New York, Continuum (Ausschnitt: Preamble).

Moderation: ???

 

15.11.2016: Wie klingt (Klang-)Wissenschaft?

Sounding Out Science!

Johannes Ismaiel-Wendt (2016): The Sound of Science. Forschung als ästhetische Praxis. In: Ders.: post_PRESETS. Kultur, Wissen und populäre MusikmachDinge. Hildesheim: Olms.

Moderation: ???

 

22.11.2016: Rassistische (Unter-)Töne

Sonische Konstruktion von ›Andersheit‹ und ›Racialized Voices‹

Carlo Nardi (2016): Sound and Racial Politics. Aural Formations of Race in a Color-Deaf Society. In: Papenburg/Schulze (Hg.): Sound as Popular Culture. A Research Companion. Cambridge: MIT press. S. 78-87.

Moderation: ???

 

29.11.2016: Sonische Anthropologie I: Ethnographie

Wie klingen ›andere‹ Kulturen?

Jochen Bonz (2015): Lift-Up-Over Sounding. Steven Felds Beschreibung des Hervortretens von Subjekt und Gemeinschaft in der Kultur der Kaluli. In: Ders.: Alltagsklänge. Wiesbaden: Springer.

Moderation: ???

 

06.12.2016: Sonische Anthropologie II: Subjektivierung

Wie klingt ein ›spätmodernes Selbst‹?

Jochen Bonz (2015): Dynamiken klanglicher Subjektivierung. Zur Veranderung des Selbst in Soundscapes der Gegenwart. In: Ders.: Alltagsklänge. Wiesbaden: Springer.

Moderation: ???

 

13.12.2016: Echos der Vergangenheit / Memories of the Future

Sound als Gegenwartsdiagnose

Carla Maier (2016): Sonic Modernities In: Papenburg/Schulze (Hg.): Sound as Popular Culture. A Research Companion. Cambridge: MIT press. S. XXXXXX.

Moderation: ???

 

20.12.2015: Urbane Klänge & Acoustic Ecologies

Wie klingt eine Stadt?

Sanne Krogh Groth & Kristine Samson (2013): Urban Sound Ecologies. In: Sound Effects. An Interdisciplinary Journal of Sound and Sound Experience. Vol. 3(3).

Ergänzend: Viele weitere Texte in der entsprechenden Ausgabe der Sound Effects.

Moderation: ???

 

10.01.2017: In the Lab: Breakbeat-Science

Kodwo Eshuns ›Breakbeat-Science‹ als Medientheorie?

Kodwo Eshun (1998): Heller als die Sonne. Abenteuer in der Sonic Fiction. Berlin: ID. (Ausschnitt: Interview), (Ausschnitt Kap. 5)

Ergänzend: Holger Schulze (2012): Adventures In Sonic Fiction: A Heutistic for Sound Studies. In: Journal of Sonic Studies. Vol. 4(1).

Moderation: ???

 

17.01.2017: Sound als Zeitmaschine

Technischer Sound und sein Timing

Wolfgang Ernst (2016): Sonic Time Machines. Explicit Sounds, Sirenic Voices, and implicit Sonicity. Amsterdam: Amsterdam UP.

Moderation: ???

 

24.01.2016: Vibrierende Welten

Rauschendes Denken und vibrational ontologies

Paul C. Jasen (2016): The Low End Theory. New York: Bloomsbury. (Kapitel 1 »The Sonic Body: An Ethico-Acoustic Toolkit«).

ergänzend: Steve Goodman (2010): Sonic Warfare. Sound, Affect and the Ecology of Fear. Cambridge: MIT press. (Daraus die Kapitel ›The Ontology of Vibrational Force‹, ›Virtual Vibrations‹, ›Dub Virology‹)

Moderation: ???

Anschließend: Seminarabschluss und -kritik, Zusammenführung der Ergebnisse, Besprechung der Prüfungsleistungen

 

31.01.2017: Fade-Out

Seminarabschluss und -kritik, Zusammenführung der Ergebnisse, Besprechung der Prüfungsleistungen

 

 

DruckversionXHTML

Sound-Cultures? Klang-Oekologien? Sonic Bodies?

Pelleter | WiSe 16/17 | S | Di 12:15-13:45 | C5.326 
Druckversion