Beatmaking 101 - ((audio))
Listen to the record spinning!

Beatmaking 101
(Projekt-Seminar)

Beatmaking ist nicht Songwriting. Anstelle der Erhabenheit symbolisch schriftbasierter Genie-Ästhetik, die Vorstellungen von letzterem immer noch unterfüttern, setzt Beatmaking erstmal die ziemlich handwerkliche Arbeit mit Klang als phonographischem Material. Damit ist Beatmaking auch eine paradigmatische soundästhetische Praxis in digitalen Kulturen. Im Projektseminar werden wir einerseits einen (kurzen) historischen Überblick über ästhetische Strategien und Stilistiken v.a. im HipHop-Beatmaking erarbeiten. Andererseits steht aber die praktische Erprobung anhand verschiedener technischer Setups im Vordergrund.

 

Dozenten:

Malte Pelleter
pelleter@leuphana.de
Tel. 677-1617
Raum C5.321

Seminarplan

(wird aktualisiert)

 

>> Seminar-Etherpad <<

 

07.04.2017: Einführung

Überblick über den Seminarverlauf, erste Beispiele, Organisatorisches

Video: Questlove's HipHop-Epochen und die Blind-Alley Drums

Amir Said's Beatmaking Traditions Map

Laurent Fintoni: A Boombap Continuum (Sonic Lecture 2012)

A Boombap Continuum (Mixtape) – Mixed by 2tall, Kper, Clockwork

Steurer/Burmeier/Paur (2015): »Future Beats. Thank You Bass Gods. Feature«. In: JUICE N166, S. 96-101.

Nate Patrin (2015): The Golden Dawn. L.A. Beat Scene Origins.

 

21.04.2017: Knowledge, Wisdom, Understanding?

Musikalisches Geheimwissen im Zeitalter seiner technischen Allverfügbarkeit

Youtube: »In the Style of…–Tutorials«

Youtube: Point Blank Music School

Youtube: Fact Magazine – Against The Clock

Youtube: Ableton

Youtube: Native Instruments

 

05.05.2017: No Sucker Can Deal When I'm Droppin' Science

Lektüre-Sample-Library

Tricia Rose (1994): Black Noise. Rap Music and Black Culture in Contemporary America. Middletwon: Wesleyan. (Daraus Kapitel 3: ›Soul Sonic Forces‹, S. 62-98)

Joseph G. Schloss (2004): Making Beats. The Art of Sample-Based HipHop. Middletown: Wesleyan. (daraus Kapitel 5: ›Sampling Ethics‹, S. 101-134)

Michael A. D'Errico (2011): Behind The Beat. Technical and Pratical Aspects of Instrumental HipHop-Composition. Tufts University.

Davide Sciortino (2014): Why Would You Quantize All Of This. University of East London.

Malte Pelleter (2013): »Chop that Record up! Zum Sampling als performative Medienpraxis.« In: Kleiner/Wilke (Hg.): Performativität und Medialität Populärer Kulturen. Wiesbaden: Springer VS. S. 391-412.

 

26.05.2017 (Achtung: Terminverschiebung): Very Special Guest – PlusMa

SP-404 und Live-Beat Sets

 

02.06.2017: Beatmaking-Dokus

Inszenierung von kultureller Praxis, Szene, Kanonisierung, Wissenstransfer, Globalisierung

 

16.06.2017: tba

 

30.06.2017: Recording Session

Das Tape läuft… (Präsentation und Zusammenfassung der Projekt-Ergebnisse)

 

 

 

DruckversionXHTML

Beatmaking 101

Pelleter | SoSe 2017 | S | Fr 12:15-15:45 | C7.109 
Druckversion