Auditive Gestaltung

Einführungsseminar in die Theorie und Praxis auditiver Gestaltung.

Die Veranstaltung wendet sich an Studierende, deren Studienschwerpunkt sich eher auf die populären und medienvermittelten Musikformen bezieht. Nach einer kurzen Einführung in Grundlagen der Gestaltung in der traditionellen Schriftkultur (Notenschrift, Skalenbildung, Funktionstonalität; diese Themen werden in Musiktheorie eingehend thematisiert) werden die Gestaltungsstrategien in den phonographischen und digitalen Medien (Sampler, Synthesizer, Sequenzer) sowohl theoretisch als auch praktisch (in der dazugehörigen Übung) behandelt.

Welche Verfahren sind typisch für die 'klassische' Notenschrift? Was verändert die Klangschrift der Phonographie? Was ist ein Synthesizer, was macht ein Sampler? Wie wird Musik im Studio produziert? Welche musikalischen Gestaltungsweisen und Phänomene ergeben sich?

Technische Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

WICHTIG: Senden Sie uns vor Beginn der Veranstaltung, bis zum 03.04.17, ein Beispiel für interessante auditive Gestaltung als Soundfile an audio@leuphana.de. Vom Popsong bis zur Klangcollage ist alles willkommen. Wir möchten Ihre Soundpräferenzen kennen lernen und uns in der Veranstaltungen mit ausgewählten (anonymisierten) Beispielen auseinandersetzen.

Noch eine Information für Interessenten des Moduls 'Musiktheorie': es macht durchaus Sinn, beide Module (auditive Gestaltung und Musiktheorie) zu besuchen. Die Übungen zur Audioproduktion können bei Bedarf so verschoben werden, dass alle Interessenten teilnehmen können. Bitte kommen Sie einfach in die erste Sitzung der Veranstaltung auditive Gestaltung, wir werden dann versuchen, eventuelle Terminüberschreitungen zu klären.

Assignmenthinweise

Abgabe der Synthesizerpatches (1 Percussion-Sound, 1 Flächen-Sound, 1 Effekt-Sound, mit Angabe der veränderten Parameter in Stichworten) per E-Mail an audio@uni-lueneburg.de spätestens bis zum 07.06.2017.

Abgabe der Audioproduktion bis zum 31.7.2017 (Ausschlussfrist). Es muß sowohl ein Audiotrack (Wave, CD-Qualität) als auch das vollständige Cubase- oder Ableton-Projekt (gesamter Ordner mit allen verwendeten Files) abgegeben werden. Unvollständige Projekte werden nicht akzeptiert! Abgabe auf CD-ROM oder USB-Stick, eingeworfen in Postfach Großmann im Gebäude 5 oder abgegeben im Mitarbeiterbüro 5.321.
Wer bis zu jenem Termin nicht abgibt, erhält keine CPs und muss die Studienleistungen im übernächsten Semester erbringen.

 

Dozent:

Malte Pelleter Malte Pelleter
pelleter@leuphana.de
Raum 5.321

 


Tutor:

Lukas Iden
lukas.iden@stud.leuphana.de
Raum 5.321


Seminarplan

Version vom 03.04.2017

04.04.17: Einführung

Vorbesprechung, Themenbereiche
Praktische Beispiele zur auditiven Gestaltung
(eingereichte Soundfiles)
Begriffe, Programme, Literatur
Links: Audiobearbeitung / Theorie Grundlagen Audio + MIDI

Weiterführend: Gehör

11.04.17: Notation und Musiktheorie (Melodik/Harmonik)

Tonalität und Gestaltung
Tonale Zentren, Layering
Funktionsharmonik, Akkordlehre
Popmusik und Jazzharmonik

18.04.17: Rhythmik

Metrum, Takt, Rhythmus
Grundmuster rhythmischer Gestaltung in der populären Musik (Backbeat- und Clave-Rhythmen)
Das Drum-Set (Garage-Band!)

25.04.17 Klangsynthese (Subtraktive Synthese)

Einführung in die elektronische und digitale Klangsynthese (Beispiel NI Edusynth)

02.05.17: Einführung Digital Audio Workstations (DAWs)

Sequenzer, Funktionen, Elemente grafischer Oberflächen

09.05.17: Sequenzing I: MIDI+VST

Was ist MIDI? Wie arbeitet man mit MIDI? Beispiele mit Cubase und Ableton-Live
Arbeiten mit virtuellen Instrumenten (VST)
((audio)): MIDI-Kompendium

18.05.17: Audioediting

Grundlagen der digitalen Audiobearbeitung, Arbeiten mit Cubase Editor;
typische Programmfunktionen

23.05.17: Audioediting II

Einführung in die Arbeit mit Sequenzing/Musikproduktionssoftware
Frequenzbezogene Klangbearbeitung (Filter, EQing...)

30.05.17: Audioediting III

Pegelbezogene Klangbearbeitung (Kompression, Limiting...)

06.06.17: Audioediting IV

Zeitbezogene Klangbearbeitung (Delay, Reverb, Flanger, Haas-Effekt)

13.06.17: Sampling

Prinzipien des Samplings; Vorstellung NI Maschine

Großmann: Sampling (Lexikonartikel)

20.06.17: Medienwandel - Ästhetische Strategien

Ismaiel-Wendt, Johannes (2016): Methoden kulturwissenschaftlicher und kultursoziologischer MusikmachDing-Studien. In: Ders.: post-PRESETS. Kultur, Wissen und populäre MusikmachDinge. Hildesheim: Olms.

27.06.17: Abschlussdiskussion / Probeklausur

 

DruckversionXHTML

Auditive Gestaltung

Pelleter | SoSe 2017 | Di 12:15-13:45 | 5.326 UC 
Druckversion