English

Poparchive

In Zusammenarbeit mit dem Moving Image Lab, dem Innovations-Inkubator Lüneburg, dem Schwerpunktbereich ((audio)) Ästhetische Strategien an der Leuphana Universität und der Poparchive GmbH werden in einem ersten Pilotprojekt detaillierte Einblicke in die Geschichte und Entwicklung des Plattenlabels "Atlantic Records" möglich. Für wissenschaftliche Zwecke, aber auch für einen an Popgeschichte interessierten weiteren Personenkreis, stehen Ausschnitte aus der Dokumentarfilmarbeit von Wolfgang Lorenz zur Verfügung.


Das Projekt "Poparchive" soll als langfristiges Ziel bedeutende Filmdokumente der Popgeschichte thematisch geordnet und aufbereitet zur Verfügung stellen. Insbesondere für wissenschaftliche Arbeiten werden als Forschungsressource längere, teilweise ungeschnittene Interviews mit den Hauptakteuren der Popgeschichte in den USA im Archiv vorgehalten.

Atlantic Records


Kaum ein anderes Label war für die Verbreitung und Etablierung der schwarzen Musik nach und in Zeiten der Diskriminierung in Amerika so bedeutend und ausschlaggebend für die Karrieren von Aretha Franklin und Otis Redding (u.a). Die Interviews und Momente, die Wolfgang Lorenz in Amerika einfing, sollen nun Aufschluss über einen Meilenstein der Musik- und Kulturgeschichte geben. Durch das ausschließliche Verarbeiten von Aussagen der Beteiligten wie Ahmet Ertegün, Jerry Wexler und Ben E. King gelingt Lorenz ein authentisches Portrait der einzelnen formgebenden Charaktere, wie auch des musikalischen Stils des Plattenlabels.


 

DruckversionXHTML
/poparchive/poparchivewip - Illustration
Druckversion