Björk

Produkt des Monats September 2000

von Heiko Gogolin

Björk ist eine Göttin...jetzt ist es raus !

Schaut Euch diese Augen an ! Die Sommersprossen ! Der unschuldig tastende Blick in die weite Welt hinaus !

Nur eine Auszeichnung wie "Das Produkt des Monats" ist eigentlich eine Beleidigung. Björk sollte für alle Awards auf der ganzen Welt nominiert werden, egal, ob sie nun was damit zu tun hat oder nicht und sie alle alle alle gewinnen. Spätestens seit "Post", einem der schönsten Pop-Alben der neunziger Jahre, hat sie mich mit feister isländischer Magie gepackt. Die Vocals hierzu wurden nächtelang auf den Bahamas aufgenommen, die Produzenten weit weg, versteckt hinter Palmen, und Björk singt allein am Strand herzzerreißend in den Sonnenuntergang hinein. Sie ist immer wandlungsfähig; hat die meisten Vinyl-Remixe seit Depeche Mode am Start, weil alle Produzenten ihr eh' zu Füßen liegen. Die besten Videos hat sie sowieso, von der Flucht vor dem Bären im Wald in "Human Behaviour" bis hin zur quasi para-gender Existenz in "All is full of love" und nun noch das Musical von Lars von Trier, das Cannes weggeburnt hat.

Songs verweisen ja in der Regel auf etwas anderes. Mit einem Proustschen Reflex werden durch das Wiederhören eines Liedes vergangene Ereignisse und Gefühle en Detail vor dem geistigen Auge hervorgerufen, wie es ein Photo nie tun könnte. "Hörst du, Schatz, sie spielen unser Lied ?!" Björks Lieder hingegen zeigen nicht nur auf etwas bestimmtes, auf einen individuellen Moment Deiner Geschichte (auch wenn diese Projektionsfläche natürlich da ist), sondern auf das Leben und die Liebe an sich. In voller Pracht. In Multicolor, oszillierend zwischen den Polen "introvertiert" und "extrovertiert". Pop, der sein Versprechen endlich auch mal einlöst. Perfekt. Hört sich angreifbar an ? Klaro. Subjektiv ? Sowieso ! Männer vertrauen halt Frauen, wenn sie über Gefühle singen.

Ich würde ihr so gerne nach einem Konzert schüchtern eine Rose in die Hand drücken und dann ganz schnell verschwinden.

(Obwohl es eigentlich klar ist; nur um Mißverständnissen vorzubeugen: Natürlich ist eine Frau KEIN Produkt, logo. Wir haben unseren Produktbegriff nur sehr entspannt demokratisiert.)

 

DruckversionXHTML
pdm/pdm-0009 - Illustration
Druckversion